Kassandrenrufe

"connecting the dots" – für mündige Bürger

„die Schlafwandler“ wie Geschichte sich wiederholt

Vielleicht kennen Sie das Buch „die Schlafwandler“ des renommierten, australischen Historikers Christopher Clark. Darin beschreibt er, wie die großen Nationen Europas allesamt sehenden Auges in die Katastrophe des Ersten Weltkrieges marschiert sind. Man kann mit Fug und Recht diese Analyse als den aktuellen Stand der historischen Forschung zu diesem Thema ansehen. Warum erinnert mich die „Hans-Guck-in-die-Luft“-Attitüde der damals handelnden Politiker-Elite nur so fatal an die Gegenwart in der EU, in Europa ? 

Reichstagsgebäude, (Foto used with permission)

Reichstagsgebäude, (Foto used with permission)

Die Frage kann auch lauten: Waren die z. T. humanistisch hochgebildeten Politiker der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg tatsächlich dümmer, weniger klarsichtig oder stärker von selbstzerstörerischen Tendenzen angekränkelt, als unsere „Eliten“ in Straßburg, Brüssel oder Berlin heutzutage ? Ich bezweifle das sehr. Schauen wir uns nur einmal die Debatten im Deutschen Reichstag vor 1918 an. Diese hatten oftmals ein erstklassiges Niveau, zeugten zumeist von einem hohen sittlichen Ernst und tiefem Wissen und Bildungslevel der daran Beteiligten. Wer sich hingegen heutigentags die „Debatten“ (hüstel) im Deutschen Bundestag, der fatalerweise in genau demselben Gebäude tagt, zumutet, der sieht nur diverse Kleingeister ihre Weltanschauung vor sich hertragen und notfalls gegen (selten bis fast nie eingebrachte) Argumente und Fakten verteidigen. Hier gilt es allenfalls noch, sich für die Wähler daheim ins „rechte Licht“ (nein, natürlich ins „linke Licht“, geht aber sprachlich nicht…) zu setzen, ein paar Bonmots vom Stapel zu lassen, den pflichtschuldigen Applaus der eigenen Fraktion abzuwarten und dann wieder in der zu Recht einsetzenden Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, während man nett ein paar „Diäten“ abgreift. Diäten, die ganz sicher nicht schlank machen, übrigens.

Anders gesagt: im alten Reichstag saßen Männer beisammen, die vielleicht nicht immer die besten Schulen durchlaufen hatten, fetzten sich heftig und lieferten sich spitzfindige Wortduelle, während sie aber der Bildung als solcher immer Respekt zollten und somit Niveau bewiesen. Heutzutage sitzen hochgebildete Spezialisten für ihre Parteien im Bundestag und liefern im Plenum zumeist nur noch laue Flitzekacke ab, die sich niemand mehr freiwillig zumuten möchte, weshalb das „Parlaments TV“, welches dem Deutschen Bundestag angeschlossen ist, eigentlich eingestellt gehört. Immerhin wird Politik ohnehin nur noch in den Ausschüssen gemacht, die größtenteils hinter verschlossenen Türen tagen. Das wäre sicher eine Maßnahme zur Einsparung von Kosten ! Denn wir Deutschen müssen ja angesichts immer offensichtlicher werdender „Alltagsprobleme“ eigentlich ÜBERALL den Gürtel enger schnallen. Schlaglöcher in Straßen werden nur noch notdürftig geflickt, die Schulgebäude verkommen (von dem, war IN diesen Gebäuden gelehrt wird, fange ich lieber gar nicht erst an), Parallel- und „Gegen-“ Gesellschaften breiten sich aus wie weitfliegende Pollen-Allergene, „traumatisierte“ Dschihadisten welche aus unserem Land ausgingen, um Menschen zu zerhacken, müssten „resozialisiert“ werden, Kleinst-Gemeinden werden mit „Flüchtlingen“ überflutet, das griechische Fass ohne Boden wird weiter mit deutschen Euros gefüttert, dem Mainstream ungewogene Journalisten und Publizisten bekommen de facto Berufsverbote (Stichwort: Nicolaus Fest) was praktisch einer Zensur gleichkommt,….

…Aber Deutschland diskutiert stattdessen über die „Homo-Ehe“, sorry politkorrekt jetzt „Ehe für alle“ genannt, über schwule Ampelmännchen, Paternoster-Führerscheine, Damenfahrräder auf „Fahrradweg“-Schildern, Unisex-Toiletten, „systemimmanenten Rassismus“, Kopftücher im Schwimmbad, durchgegenderte Behörden und Kirchen, die böse „faschistische“ Pegida, die Geschwindigkeit des Klimawandels und ähnliche Scheinprobleme. Während die Erosion des Stabilen, des Werterhaltenden und letztlich dieses Land Tragenden längst erschreckende Ausmaße erreicht hat.

Sämtliche Pfeiler, auf denen die Bundesrepublik Deutschland errichtet wurde und wohl ruhte, werden seit Langem schon im Sinne anarchistischer „Dekonstruktion“ angesägt, mit Säure geschwächt und letztlich gestürzt. Die „klassische“ Familie, Versammlungs- und Meinungsfreiheit, freie, unterscheidbare Medien, Gleichheit des Einzelnen vor dem Gesetz usw. Alles ist in einer Zange aus Parteienfilz und linktendenziösem Zeitgeist bereits untergegangen. Wer aber die „andere Republik“ mitsamt dem „neuen Menschen“ darin haben will, muss auch konkret sagen, was er da errichten will, wo es „hingeht“. Und z. T. wagen sich ja die Sozialingenieure auch bereits aus der Deckung heraus. So wird in den einschlägigen Medien ja bereits seit Jahren gegen die „alten, weißen Männer“ gehetzt, die die Bundesrepublik zu einem „rassistischen Staat voller Latenznazis“ gestaltet hätten. Ach, herrje. Das ist so blödsinnig, dass es schwer ist, sich jeden Punkt einzeln herauszunehmen. „Latenznazis“ ? Was soll das z. Bsp. sein ? Lauter Hitler-Fans, die nur noch nicht wissen, dass sie den Ösi mit dem komischen Bart super finden ? Nur der Herr Sascha Lobo, Publizist, welcher diesen Begriff prägte, erkennt dann das heimliche Hakenkreuz im Kopf ? Oh, Mann, wenn es nicht Menschen in diesem Land gäbe, die das ernstnehmen, könnte man Herrn Lobo glatt mit Nichtbeachtung strafen. Leider sind diese verwirrten Geister in Medien, in ALLEN Bundestagsfraktionen, in Hochschulen, Kirchen und Sozialvereinen in der Mehrheit. Mich schaudert´s.

Aber zurück zu den „Schlafwandlern“. Diese sehen die o. b. Probleme für den „kleinen Mann“, für das Zusammenleben aller Bürger des Landes nicht mehr, oder nur noch durch die Brille der von ihnen selbst mit Lügen gefütterten Massenmedien. Kann man so etwas schon die „selbsterfüllende Prophezeiung“ nennen ? Möglich. Übrigens ein europaweites Problem der „klassischen“ Politeliten. Warum sonst haben links- oder rechtspopulistische Kleinparteien (Syriza, „wahre Finnen“, Dänische Volkspartei) denn so extreme Stimmengewinne zu verzeichnen ? Sie werden von vielen Bürgern als einzige Alternative zum (ach, Frau Merkel…) „alternativlosen“ Politbetrieb verstanden, der diesen Kontinent immer näher auf den Abgrund zusteuert. Übrigens eine Parallele zu 1914, das ja eigentlich durch die „harmonische“ und „Taka-Tuka-Land“-EU der notorischen Schlafwandler unserer Tage verhindert werden sollte. Frau Merkel hatte ja schon im letzen Europa-Wahlkampf die vollkommen absurde Parole ausgegeben „der Euro oder der Dritte Weltkrieg !“. Schon ist die Stimmung zwischen Pleitegriechen und ihrem Haupt-Geldgeber Deutschland extrem angespannt. Die Briten würden mehrheitlich lieber heute als morgen die Sträflingskette EU loswerden und was die Millionen dauerarbeitsloster Spanier derzeit so bewegt, darüber kann ich nur spekulieren. Die „Merkel-in-SS-Uniform“-Bilder, die nicht nur in Polen sondern auch in Südeuropa immer öfter zu sehen sind, drücken sicher viel deutlicher aus, welche Spannungen sich im „ach-so-schönen“-EU-Europa aufbauen, als die Sonntagsreden der schlafwandelnden „Eliten“.

Anders gesagt: Es wird krachen. Früher oder später. Wie einst im Beziehungsgeflecht der klassischen Nationalstaaten von 1914. Damals war Europa ein sorgsam austariertes Kartenhaus. Als eine Karte zu wackeln begann (Serbien), fielen alle anderen übereinander her und zogen ihre befreundeten Völker mit in den Weltenbrand hinein. Großbritannien zog seine Kolonien plus die USA mit, Serbien seinen Protektor Russland, Österreich nahm das nicht gar so unwillige Deutschland in Schlepptau, dieses wiederum brachte das ohnehin schon in Konflikte mit dem imperialistischen Großbritannien verstrickte Osmanische Reich mit… (Einzig Italien entschloss sich, selbständig auf „Alpen-Eroberung“ zu gehen und hat deshalb noch heute Südtirol in Geiselhaft.) Ergebnis: Hölle auf Erden. Aber diejenigen, die die Weichen stellten, hatten im Vorhinein gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaar nix davon geahnt ! Aha. Klingt wie die Verleugnungstiraden von Juncker, Schulz, Merkel, Gabriel, Trittin und Co. heutzutage. Ihnen oder ihren Nachfolgern wird sicher auch alles um die Ohren fliegen, weil sie so schön in ihrem Traumland leben, während wir „Normalbürger“ in der Realität aushalten müssen.

Nur werden es heute vielleicht in Zukunft nicht mehr einzelne Nationalstaaten sein, die einander die Hölle heiß machen, sondern die Fronten werden mitten durch die Gesellschaften gehen, mitten durch die EU und andere Länder des Kontinents. Die „Kulturbereicherer“ mit dem Islam-Chip im Kopf werden z. Bsp., so wir ihren immer unverschämter werdenden Forderungen irgendwann tatsächlich nicht mehr nachgeben sollten, vielleicht weil wir es aus finanziellen Gründen nicht mehr können, ganz sicher die Gewaltkarte ausspielen, mit der sie Politik und Gesellschaft im Lande bisher immer nur freundlich lächelnd (Mazyek) drohen und erpressen. „Charlie Hebdo“ und der Judenkiller von Toulouse, Mohammed Merah, waren nur die Vorboten des Offensichtlichen. Sobald der Vater einer von Ali und/oder Abdallah vergewaltigten und ermordeten, jungen Frau irgendwann mal ob des Gelächters, Grinsens und Schulterklopfens der Täter im Gerichtssaal durchdreht und einen von ihnen tötet, dann wird´s losgehen. Ist nicht schwer, sich das auszumalen, ganz im Gegenteil es ist sogar sehr einfach.
Vermutlich ist das nicht die einzige „Front“ der neuen, gewaltsamen Konflikte, die Europa durchlaufen wird, weil die Politiker-„Eliten“ lieber in die selbstgemalten Wolken ihres Wunschdenken-Europas hineingucken. Da fällt mir übrigens gleich der klassische Cartoon ein, wo die Wolkengucker dann in den Gulli fallen, dessen Deckel deutlich sichtbar daneben liegt. Leider ziehen die „Schlafwandler“ von heute unzählige Opfer mit sich hinab. Und das ist es, was schwer zu vergeben ist, auch wenn man als Christ gerne mal sanft lächelnd und kopfschüttelnd vergebungsvoll die Nachrichten liest.

In diesem Sinne: bereiten Sie ihre Kinder, Enkel und Urenkel auf das Gemetzel vor, dass da unweigerlich kommen wird. Schulen, Politik und Medien werden es nicht tun, dessen können wir sicher sein.

Ihre

Kassandra Pugatshowa

P.S.: Sehen Sie, liebe Leser/-innen, ich werde auch nicht jünger, oder ich schieb´s auf die Hitze in meinem „Computer-Room“ heute, aber ich vergaß ja ganz, ein kleines, wichtiges Detail zu erwähnen. Denn wie bekommt man „Ruhe im Lande“ heutzutage ? Wie schaffen es unsere „fortschrittlichen“ Vortänzer in Medien und Politik, uns immer genervter werdende Normalbürger zum Schweigen zu bringen ? Ja, richtig, mit dem Volksverhetzungsparagraphen, dem ultimativen „Mute“-Knopf für jegliche von den Strippenziehern unerwünschten Meinungen. Dieser Paragraph dient nämlich nicht etwa, wie man als naiver Bürger denken könnte, dazu, denen auf die Füsse zu treten, die zum Dschihad aufrufen (seit wenigen Monaten in Deutschland nicht mehr strafbar !!!), die Kinder dazu bringen, in süddeutschen Grundschulen zu postulieren, dass man Christen und Juden töten müsse, die auf den Straßen deutscher Großstädte „Juden ins Gas“ rufen oder auf ihrem Hausdach fröhlich die Flagge des Islamischen Staates flattern lassen (gilt scheinbar NICHT als verfassungsfeindliches Symbol !). Nein, diese Volksverhetzung liegt immer nur dann vor, wenn Menschen auf diese Zustände aufmerksam machen und sich damit zur sog. „Islamkritik“ bekennen. Oder wenn man der Meinung ist, die grundgesetzlich garantierte Sonderstellung der Ehe beschränke sich ausschließlich auf die Beziehung eines Mannes zu einer Frau. Oder wer gar schwule Ampelmännchen für ebenso kostenintensiven Kokolores hält, wie das ganze „Gender-Gaga“ (sorry, Frau Kelle, habe mir den Ausdruck mal geliehen). Ich warte schon auf meine Vorladung !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 06/06/2015 von in Politik_allgemein und getaggt mit , .
%d Bloggern gefällt das: